Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus, Bremen

Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus, Bremen

Kirchenchor Herz Jesu/St. Hildegard

Nach 44 Jahren endet die Geschichte des Kirchenchores Herz Jesu/St. Hildegard. Am Donnerstag, 20. April 2017, trafen sich die Mitglieder ein letztes Mal zu einer Abschiedsprobe.
1972 begann der Chor unter der Leitung von Hanns-Peter Bessler als Singkreis in der Holzkirche von St. Hildegard. Nachdem Herr Bessler aus beruflichen Gründen die Leitung 1974 an Herrn Klapper und dieser sie 1977 an Frau Rösel abgegeben hatte, übernahm im Jahr 1983 Frau Ritsuko Siregar, eine ausgebildete Opernsängerin, die Chorleitung.
Aus dem kleinen Singkreis wuchs schnell ein Chor mit bis zu 37 Mitgliedern, der bis zu 20x im Jahr auftrat. Gesungen wurde nicht nur in Gottesdiensten, sondern auch auf Chorkonzerten mit Orgel und Orchester, auf Frühlings- und Adventsfeiern, bei Gottesdiensten im Krankenhaus links der Weser, bei Hochzeiten und Jubiläen oder im Altenheim St. Michael. Viele Gastauftritte absolvierte der Chor z.B. in Nürnberg, Leer, Rostock, Wyk auf Föhr, Bad Essen, Bad Iburg, Papenburg oder Sulingen. Auch bei Rundfunkgottesdiensten sorgte der Chor oft für die musikalische Mitgestaltung. Zu den Höhepunkten der Chorgeschichte zählen aber ohne Frage die Reise nach Rom (hier hat der Chor in der in der deutschen Kirche gesungen) oder die beiden Reisen nach Japan mit Konzerten in Shizuoka, Tokyo, Yokohama, Kyoto, Osaka, Shimoda, Hiroshima und Nagasaki. Diese und viele andere gute Erinnerungen bleiben den Sängerinnen und Sängern auch nach der aktiven Zeit erhalten.
Mit dem Ende des Chores endet auch eine Ära um unsere langjährige Dirigentin Ritsuko Siregar. Für ihren vierunddreißig Jahre währenden unermüdlichen Einsatz und für ihr engagiertes Wirken danken wir Frau Siregar von Herzen und wünschen ihr, wie auch allen anderen Chormitgliedern, für ihre Zukunft alles Gute und Gottes Segen.