Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus, Bremen

Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus, Bremen

Foto - Krippenausstellung

Wenn wir in den Geschäften schon Lebkuchen und Spekulatius finden, wird uns bewusst: Weihnachten rückt näher!

Aber in diesem Jahr ist alles anders. Advent und Weihnachten werden wir voraussichtlich nicht so feiern können, wie in den letzten Jahren.
Wir können nicht gemeinschaftlich zusammenrücken und in vollen Kirchen die Geburt Jesu feiern. Abstand ist geboten.
Trotzdem wollen wir uns als Gemeinde gemeinsam auf den Weg zur Krippe machen.

Der Stall, in dem Jesus geboren wurde, ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Weihnachtsgeschichte. Auch in der Tradition vieler Familien ist eine Krippe nicht wegzudenken. Nicht nur für die Jüngsten lassen die bildlichen Darstellungen von Maria, Josef und dem Jesuskind die Weihnachtsgeschichte lebendig werden.
Es gibt traditionelle und moderne Krippen in vielen verschiedenen Ausführungen.
Ob bemalt, vergoldet oder naturbelassen, aus Holz, Stein, Kunststoff - jede Weihnachtskrippe ist etwas Besonderes.

In St. Franziskus wollen wir in diesem Jahr in einer Foto-Ausstellung die Vielfalt der Krippen zeigen, die es in den Familien unserer Pfarrei gibt. Wie sieht Ihre Krippe aus?

Schicken Sie uns bitte bis zum 12. November 2020 Ihr Krippenfoto per E-Mail im jpg-Format in möglichst hoher Auflösung an:

oder geben Sie bis dahin ein Foto im Pfarrbüro ab.

Für die Veröffentlichung (auf der Homepage und in den Kirchen von St. Franziskus) müssen Sie Urheber des Fotos sein. Dafür benötigen wir Ihren vollständigen Namen. Bitte geben Sie auch an, zu welchem Kirchenstandort Sie gehören (St. Pius, St. Hildegard, St. Benedikt oder Herz Jesu).
Schön wäre es auch, wenn Sie uns einige Informationen über die Krippe verraten können: Herkunft, selbst gebaut, ererbt, ...

Übrigens:
Wussten Sie, dass Franz von Assisi (Franziskus), der Namenspatron unserer Pfarrei, als Begründer der Krippentradition gilt?
Im Jahr 1223 ließ er in Greccio das erste Mal die Weihnachtsgeschichte mit Menschen und Tieren nachstellen.

« zurück